SPD Obertshausen

Zuletzt hatte die Stadtverordnetenversammlung Obertshausen Ende Juni 2017 sich für einen schnellstmöglichen Ausbau der A3 (BAB 3) ausgesprochen und hierbei dringend eine Priorisierung und schnellstmögliche Realisierung des Ausbaus vom Autobahnkreuz Offenbach bis zur Anschlussstelle Hanau gefordert. Nachdem es in den letzten Monaten etwas ruhiger um dieses Thema wurde nun von der SPD-Landtagsabgeordneten Ulrike Alex eine Anfrage an die Hessische Landesregierung gestellt.

Weiterlesen: Wann kommt der geplante A3-Ausbau und Lärmschutz?

Der Magistrat soll beauftragt werden, auf geeigneten städtischen Gebäuden Photovoltaikanlagen für die Erzeugung von Solarstrom errichten zu lassen. Voraussetzung ist, dass diese wirtschaftlich betrieben werden können und keine zusätzlichen Kosten entstehen. Vorab sind die statischen Voraussetzungen an den entsprechenden Objekten zu prüfen. Dies werden die Fraktionen von SPD und CDU im Umwelt-, Verkehr- und Bauausschuss sowie in der Stadtverordnetenversammlung beantragen.

Weiterlesen: Erzeugung von Solarstrom auf städtischen Gebäuden

Die Landtagsabgeordnete Ulrike Alex ist von Delegierten unlängst in Dietzenbach erneut als SPD-Landtagskandidatin für den Wahlkreis 45 gewählt worden, der die Städte Dietzenbach, Heusenstamm, Mühlheim und Obertshausen umfasst. Sie erhielt ein einstimmiges Ergebnis bei einer Enthaltung. Als Ersatzkandidat wurde der SPD-Fraktionsvorsitzende Manuel Friedrich aus Obertshausen gewählt.

Weiterlesen: SPD-Landtagskandidaten für den Wahlkreis 45 mit großer Mehrheit bestätigt

Einen Antrag, der die städtebauliche Entwicklung im Fokus hat, bringt die große Koalition in die erste Stadtverordnetenversammlung dieses Jahres ein. Darin wird der den Magistrat aufgefordert, ein Gesamt-Konzept zur Entwicklung des Geländes rund um die ehemalige Friedrich-Fröbel-Schule aufzustellen. „Im Sinne der städtebaulichen Entwicklung bietet diese Gelände ein großes Potenzial“, sagte dazu die Pressesprecherin der CDU, Karina Döbert-Haase.

Weiterlesen: Städtebauliches Konzept zur Nutzung des Geländes der ehemaligen Friedrich-Fröbel-Schule

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen